• slide1
  • slide2

16 August 2012

Die Holsteinische Schweiz

Posted in Holsteinische Schweiz

Zu den wichtigsten Tourismusregionen im Norden gehört die Holsteinische Schweiz. Sie liegt im Osten des Bundeslandes Schleswig-Holstein mit den Kreisen Ostholstein und Plön und reicht von Lübeck bis an die Ostseeküste nach Kiel.
Die Städte Bad Malente-Gremsmühlen, Lütjenburg, Oldenburg, Preetz und die alten Residenzstädte Eutin und Plön sind neben Lübeck und Kiel größere Orte in dieser Region.
Die Holsteinische Schweiz bietet eine abwechslungsreichen Landschaft mit sanften Hügeln, kleineren Waldgebieten, Ackerland und eine Vielzahl an Seen. Zu den größten zählen der Große Plöner See, der Dieksee oder der Kellersee. Die höchste Erhebung der Region ist mit 168 Metern Höhe der Bungsberg bei Schönwalde, welcher sogar einen Skilift besitzt, übrigens der einzige Skilift Schleswig-Holsteins.
War früher die Landwirtscht die Haupteinnahmequelle, so ist heute die Touristikbranche Witschaftsfaktor Nummer eins.Blick-vom-BungsbergBlick vom Bungsberg Denn viele Sehenswürdigkeiten wie romantische Dorfkirchen, weite Landgüter und andere historische Bauten hat die Region zu bieten. So gibt es bekannte und traumhafte Schlösser wie in Eutin oder Plön, welche dem Besucher zur Besichtigung offen stehen. Das Plöner Schloss ist eines der bedeutendsten Renaissance-Bauwerke in Schleswig-Holstein.

Kultur in der Holsteinischen Schweiz

Veranstaltungen wie das Musikfestival Schleswig-Holstein, das Plöner Jazzfestival, die Eutiner BluesBaltica, die Dersauer Segelregatta, die Bosauer Sommerkonzerte  oder verschiedene Märkte bieten kulturelle Abwechslung. Im Wildpark Eekholt kann man über  700 heimische Wildtiere vom Fischotter über Wolf oder Luchs bis zum Seeadler in ihren angestammten Lebensräumen beobachten.
Im Vogelpark Niendorf findet man auf 70 km² Fläche über 1200 Vögel verschiedenster Arten.
Ein ausgedehntes Netz an Wander- und Radwanderwegen führen durch die 5 Naturparks des Landes. Auf den Flussläufen kann man mit dem Kanu das Land entdecken, viele Seen bieten Ausflugsfahrten per Schiff an. An den weiten Sandstränden der vielen nahegelegenen Badeorte an der Ostsee kann man sonnenbaden und das Meer genießen.
Auch der Naturschutz wird in dieser Region groß geschrieben, an Naturerlebnispfaden kann man einzigartige Biotope besichtigen, seltene Tiere beobachten und seltene Pflanzen entdecken und kennenlernen. Und damit Sie nicht allzu lange suchen müssen, haben wir für Sie eine große Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten zusammengestellt. Klicken Sie auf den Button "Übernachtung finden" und wählen aus einer Vielzahl an Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen.
 
 panorama-schloss-ploenPanoramablick auf Plön mit Schloss
 
 
button sehenswbutton veranstaltungenbutton uebernachtung

27 August 2012

Die Mecklenburger Seenplatte

Posted in Mecklenburger-Seenplatte

Wer Mecklenburg hört, denkt wohl automatisch an Wasser, Bauernhöfe, kleine Gemeinden, Wälder, weite Felder und natürlich an Urlaub. Das trifft natürlich auch zu, denn die Mecklenburger haben ihre Chance genutzt und diese einmalige Landschaft für den Tourismus geöffnet und in den vergangenen Jahren noch attraktiver gemacht. Und was der Besucher dort erleben kann, ist Urlaub vom Feinsten! Nicht nur, dass Deutschlands größter Binnensee, die Müritz, in Mecklenburg zu finden ist, es gibt auch eine Menge Historisches und Kulturelles zu erleben.
Die Mecklenburger Seenplatte liegt mitten im Zentrum Mecklenburgs im Nordosten Deutschlands und zieht sich in Richtung Süden bis ins Brandenburgische hinein. Deshalb hört man auch manchmal den Begriff Mecklenburgisch-Brandenburgische Seenplatte. In den Helpter Bergen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, südlich Neubrandenburgs, kann man die höchste Erhebung Mecklenburgs "erklimmen", den fast 180 Meter hohen Helpterberg mit seinem Sendeturm, welcher öffentlich zugänglich ist.
Die wichtigsten Seen bilden die Müritz, der Plauer See, der Kölpinsee, das Neustrelitzer Kleinseengebiet, das Rheinsberger Seengebiet, der Tollensesee sowie die Havel.

Mecklenburg - Land der Seen und Schlösser

Romantischen Städte, malerische Dörfer und feudale Gutshäuser und Schlösser, umgeben von herrlichen Parkanlagen, erwarten weiterhin den Besucher. Dabei sind viele Baustile der vergangenen Jahrhunderte zu finden, wie zum Beispiel die Backsteingotik, die Renaissance, der Klassizismus oder die Neogotik bis hin zum englischen Landhausstil. Viele dieser Orte werden zum Beispiel als Austragungsort für Musikfestivals, wie das Schloss Ulrichshusen oder der Gutshof Woldzegarten, genutzt. Das Schloss Hohenzieritz mit seiner Luisengedenkstätte beherbergt ein Museum.schloss-HohenzieritzDas Schloss Hohenzieritz
Romantische Alleen aus Linden, Kastanien oder Eichen zurchziehen das Land an der Mecklenburger Seenplatte und führen den Besucher an diese herrlichen Orte.
Das Renaissanceschloss Güstrow bietet in seinen historischen Räumen eine Ausstellung an interessanten Kunstgegenständen vergangener Epochen.
Die beeindruckende Burg Stargard ist als nördlichste noch erhaltene Höhenburg ebenfalls einen Besuch wert. Wer es gruselig mag, kommt beim Besuch der Hexenverliese in der Alten Burg Penzlin auf seine Kosten. Im 3 Königinnen Palais auf der Schlossinsel in Mirow erfährt man eine Menge über das Leben der hier geborenen Prinzessin Sophie Charlotte, die spätere Königin von Großbritannien.
Landschafts- und Naturliebhaber finden in den ausgewiesenen Naturparks der Mecklenburger Seenplatte, wie dem Nationalpark Müritz oder den Naturparks Mecklenburgische Schweiz, Kummerower See, Nossentiner/Schwinzer Heide sowie der Feldberger Seenlandschaft alles was das Herz begehrt. Hier kann man eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt entdecken.

Aktivurlaub an der Mecklenburger Seenplatte

Wasserlandschaft bedeutet natürlich auch eine Menge Raum für einen gelungenen Aktivurlaub zu Land und zu Wasser! So kann man die Region auf vielen gut ausgebauten Rad- und Wanderwegen zu Fuß oder per Fahrrad erkunden, mit dem Kanu oder sogar dem Hausboot die einzigartige Wasserlandschaft genießen, oder an idyllischen Campingplätzen am Wasser seine Zelte aufschlagen und einen Badeurlaub par excellence erleben. Wer es komfortabler mag, kann sich in einem der zahlreichen Hotels oder in einer Pension einmieten und von dort aus seine Ausflüge starten.
Die größten Orte dieser Region sind Neustrelitz, Waren an der Müritz, Röbel, Malchow und die Stadt Plau, gelegen am gleichnamigen See.
Kulturell ist überall an der Mecklenburger Sennplatte eine Menge los, so finden u.a. alljährlich die Mecklenburg-Vormommerschen Festspiele statt. Aber auch viele kleinere und größere Hafenfeste, Volks- und Fischerfeste, Schützen- und Strandfeste lassen keine Langeweile aufkommen. Also worauf warten- ab an die Mecklenburger Seenplatte starten! 
 
 
roebel-an-der-mueritz-panoramaBlick auf Röbel
 
button sehenswbutton veranstaltungenbutton uebernachtung
 
 

16 August 2012

Stadt Brandenburg

Posted in Region Havelland

 
Die Stadt Brandenburg hat eine lange Geschichte, die bis ins 10. Jahrhundert zurückreicht. Brandenburg ist somit die älteste Stadt der Mark Brandenburg. Die ersten Siedler kamen aus Westfalen, Schwaben oder Böhmen, aber auch aus den Niederlanden und Österreich.

Zur Bebauung Brandenburgs

Zahlreiche historische Bauten wie das Altstädtische Rathaus mit seinem Roland befinden sich in den mittelaterlicher Siedlungskernen.  Inmitten der Stadt verzweigt sich die Havel in mehrere Seitenarme, kleine Inseln mit mittelalterlicher Bebauung prägen das Stadtbild. Aus früher Bistumszeit stammt die zwischen zwei Havelarmen liegende Dominsel mit dem Dom St. Peter und Paul, an welchem fast 7 Jahrhunderte gebaut wurde. So sind Baustile aus vielen Jahrhunderten prägend für das imposante Gebäude. Wertvolle Exponate sind im Dommuseum ausgestellt. Einen weiteren Siedlungskern Brandenburgs bildet die Neustadt mit der Katharinenkirche.
Gleich zehn natürliche Seen gibt es in Brandenburg, die größten sind der Plauer See mit einer Fläche von etwa 640 Hektar und der Beetzsee. Obwohl das Havelland eine flache Ebene ist, hat Brandenburg eine Erhebung, den fast 70 Meter hohen Marienberg mit dem Aussichtsturm Friedenswarte.
Weitere Highlights Brandenburgs sind die Kirchen St. Gotthardt und St. Nikolai, das Kloster St. Pauli sowie vier Tortürme mit Teilen der alten Stadtmauer. Im Industriemuseum kann man den letzten Siemens-Martin-Ofen Westeuropas besichtigen.
Man kann die Stadt Brandenburg mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten zu Fuß, aber auch bei einer romantischen Schiffrundfahrt entdecken.

Kultur und Sport in Brandenburg

Die Lage der Stadt am Wasser ist es zu verdanken, dass vor allem der Wassersport eine lange Tradition hat. So finden regelmäßig auf der Regattastrecke Beetzsee, bedeutende Meisterschaften im Rudern oder im Kanusport statt.
Seit nunmehr 40 Jahren findet jedes Jahr im Juni das große Havelfest mit Wahl der Havelkönigin statt. Auch das mittelalterliche Rolandfest zieht jedes Jahr große Besucherscharen an. Zum großen Hafenfest im August gehts hoch her! Mit historischen Schiffen wird dann an die lange Tradition des Schiffbaus und der Mitgliedschaft des Hansebundes erinnert. Als Jahresausklang kurz vor Weihnachten ziehen weihnachtlich geschmückte Wagen zur Weihnachtsmannparade durch die Stadt Brandenburg. Viele Tausend Besucher lassen sich dieses Spektakel nicht entgehen. Auch Sie sollten die Stadt Brandenburg an der Havel einmal besuchen- es lohnt sich!
 
Anfahrt:
Brandenburg ist mit der Bahn beispielsweise mittels Regional-Express der Linie 1 auf der Strecke Frankfurt (Oder)–Berlin–Potsdam–Brandenburg zu erreichen. Mit dem Auto gelangt man über die Bundesautobahn 2 und weiter über die Bundesstraßen 1 und 102 in die Stadt Brandenburg an der Havel. Info: Die Deutsche Alleenstraße führt ebenfalls durch die Stadt.
 
Johanniskirche-BrandenburgJohanniskirche-BrandenburgDom-St-Peter-und-PaulDom St. Peter und Paulrathaus-brandenburgRathaus Brandenburg mit Roland
 
 
button sehenswbutton veranstaltungenbutton uebernachtung

Um Ihnen das beste Nutzererlebnis zu vermitteln, benutzen wir Cookies. Bitte bestätigen Sie mit OK, dass Sie damit einverstanden sind.